Entkernen

Gussteilbearbeitung durch Entkernen

Die Mössner Entkernbox bietet alle Möglichkeiten der gründlichen Entkernung von Gussteilen. Sie verbindet die entscheidenden Funktionen Hämmern, Vibrieren und Drehen in einer Maschine, an einem Ort.

Mit der Mössner Entkernbox ist ein bauteil­adaptives, gründliches Entkernen auch im Gussteile-Mixbetrieb in Verbindung mit einer automatischen Teileerkennung möglich. Durch Roboterhandhabung wird die Hochleistungsentkernbox automatisch beladen und entladen. Sandkerne und anhaftende Sande werden über elektrische und hydraulische Klopf-, Vibrations- und Schwenkaggregate gelöst, zertrümmert und ausgeschüttelt. Angepasst an das Gussteil sind die einzelnen Entkernoperationen variier- und programmierbar. Die Entkernzeit ist gussteilabhängig und beträgt zum Beispiel bei einer Doppelbeladung ca. 46 Sekunden für zwei Zylinderköpfe.

Die Entkernbox ist schallgeschützt (Schallemission: < 80dB(A)) und hat eine automatisch schließende bzw. öffnende Ladetüre. Die Sandentsorgung erfolgt unter Flur über ein Transportband. Zur Luftentstaubung wird eine Abluftleistung von ca. 2000 m³/h benötigt. Anschließend werden die Sandkerne durch pneumatische Klopfoperationen zertrümmert, durch elektrische Vibrationsaggregate zerrieben und aus dem Gussteil transportiert. Unterstützt wird das Entleeren durch Drehung des Gussteils. Die Entkernanlage besitzt zwei Hämmer, optional kann sie auch mit vier Hämmern ausgestattet werden.