top bar

Datenschutz

Sie sind hier: Home / Datenschutz

Datenschutz

Die Kontaktdaten
August Mössner GmbH + Co. KG
Telefonnummer: +49 (0)7175/99806–0
E-Mail-Adresse: post(at)moessner-kg.de

Information über die Erhebung personenbezogener Daten
Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die August Mössner GmbH + Co. KG (siehe Impressum).

Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis.

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist.

Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

 

Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

Nutzung der Website
Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO):
IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt, Browser, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware.

Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Cookies
Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

Tools
Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Maßnahmen werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Website sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen.

Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sind aus den entsprechenden Tools zu entnehmen.

Google Maps
Diese Website benutzt Google Maps zur Darstellung eines Lageplans. Google Maps ist ein Dienst der Google Inc. („Google“). Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie der Nutzung der automatisch erhobenen sowie der von Ihnen eingegeben Daten durch Google, einer seiner Vertreter, oder Drittanbieter einverstanden. Die Nutzungsbedingungen für Google Maps und nähere Informationen finden Sie hier:

Juicer Plugin (Social Wall)
Auf dieser Website ist eine Social Wall über den Dienst Juicer eingebunden. Diese Funktionalität wird angeboten durch die SaaS.group LLC, 304 S. Jones Blvd #1205, Las Vegas NV 89107, USA.

Juicer ist DSGVO-konform und arbeitet nur mit DSGVO-konformen Anbietern zusammen. Ein Abschnitt in der Datenschutzrichtlinie von Juicer (https://www.juicer.io/clj/eu-privacy) ist nun speziell DSGVO gewidmet. Der Rest unserer Datenschutzrichtlinie erklärt die Art und Weise, wie Juicer Daten sammelt und nicht sammelt.

Juicer hat und wird keine Daten sammeln:

  • Personen verfolgen, die einen Juicer-Feed auf einer Webseite ansehen
  • Sie als Nutzer von Juicer verfolgen, abgesehen von Cookies, die uns helfen, Ihre Nutzung von Juicer zu erleichtern (erklärt in unserer Datenschutzrichtlinie), wobei die gesammelten persönlichen Daten auf ein Minimum beschränkt bleiben und nur nach Ihrem Ermessen erfasst werden

 

Datensicherheit
Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, grundsätzlich nicht von Dritten mitgelesen werden.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

 

 
 
 
 
 
 

Information über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens

Datenschutz und Informationssicherheit sind zentraler Bestandteil unserer Unternehmenspolitik. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die Sicherheit aller Geschäftsdaten ist uns ein wichtiges Anliegen, das wir in unseren Geschäftsprozessen berücksichtigen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten vertraulich und nur gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils von Ihnen angefragten bzw. mit Ihnen vereinbarten Liefer- oder Dienstleistungen. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die datenschutzrechtlichen Regelungen sowie den Ihnen zustehenden Ansprüchen und Rechte.

Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer Daten und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten            

August Mössner GmbH + Co. KG
Hohenstaufenstraße 3
73569 Eschach

Tel: 07175 / 99806-0
E-Mail:

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter der vorstehend genannten postalischen Adresse unter dem Stichwort „PERSÖNLICH an den Datenschutzbeauftragten Herrn Torsten Schmid“ oder per E-Mail unter

Welche Quellen nutzen wir?
Wir verarbeiten personenbezogene und unternehmensbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung bzw. deren Anbahnung von Ihnen erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von Dritten oder Kredit- oder Finanzdienstleistungsinstituten sowie Auskunfteien zulässigerweise (z. B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen, aufgrund berechtigter Interessen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben. Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Schuldnerverzeichnissen, Handelsregister, Branchenverzeichnissen, Presse, Medien usw.) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung sowie Art der Daten
Wir verarbeiten Ihre Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) für folgende Zwecke:

Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten bzw. vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs.1 [b] DSGVO):
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt im Rahmen der Anbahnung oder Erfüllung unserer Verträge mit Ihnen bzw. zur Ausführung Ihrer Aufträge.

Aufgrund unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs.1 [f] DSGVO):
Soweit erforderlich und gesetzlich zulässig, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigene Erfüllung hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele hierfür sind:

  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Kundenansprache
  • Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen, Services und Produkten
  • Zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken
  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit

Aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs.1 [a] DSGVO):
Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Weitergabe an Dritte, zur werblichen Ansprache oder für sonstige Marketingzwecke), bildet dies die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Ihre erteilte Einwilligung kann von Ihnen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ganz oder in Teilen widerrufen werden.

Aufgrund von rechtlichen Verpflichtungen oder aufgrund des öffentlichen Interesses (Art. 6 Abs.1 [c,e] DSGVO):
Als Unternehmen unterliegen wir verschiedenen rechtlichen (z.B. steuerrechtlichen) Verpflichtungen. Zur Erfüllung dieser Verpflichtungen kann eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten (vornehmlich Vertrags- und abrechnungsrelevante Daten) erforderlich sein.

Welche Ihrer personenbezogenen Daten werden durch uns erhoben, verarbeitet und genutzt?
Für die vorgenannten Zwecke können wir ggf. die folgenden Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten:

– Kontaktinformationen (Namen, Anschriften, Kontaktdaten wie Telefon-, Fax-, Mobilfunk- und E-Mail-Adressen sowie ggf. Adressen von Messenger-Diensten)
– Informationen, deren Verarbeitung im Rahmen eines Projekts oder der Vertragsbegründung und Vertragsdurchführung erforderlich sind (Vertragsdaten)
– Umsatz- und Zahlungsdaten, Bankverbindungsdaten und Kontoinformationen
– Informationen, die aus öffentlichen Quellen, Informationsdatenbanken oder von Auskunfteien erhoben werden- Steuerrelevante Daten (im Rahmen der Zollabwicklung)

An wen werden personenbezogene Daten weitergegeben?
Innerhalb der August Mössner GmbH + Co. KG erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Des Weiteren kann eine Datenweitergabe an externe Dienstleister erforderlich sein. Zu diesen Dienstleistern zählen vor allem Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, IT-Sicherheit, Marketing, Marktforschung, Bearbeitung von Zahlungsvorgängen, Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen, Durchführung von Veranstaltungen und Events sowie Versandlogistik. Externe Dienstleister werden durch uns sorgfältig ausgewählt und regelmäßig kontrolliert. Sofern ein Auftragsverarbeitungsverhältnis vorliegt, werden die betroffenen Dienstleister gem. Art. 28 DSGVO vertraglich verpflichtet und an unsere Weisungen gebunden. Darüber hinaus können wir verpflichtet sein, Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger (öffentliche Stellen) zu übermitteln, wie etwa an Finanzbehörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten oder Zollbehörden zum Zweck der Erstellung von Ausfuhranmeldungen oder zum Abgleich mit Sanktionslisten. Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

Datenübermittlung an verbundene Unternehmen
Gegebenenfalls werden personenbezogene Daten an mit der August Mössner GmbH + Co. KG verbundene Unternehmen übermittelt, sofern dies zur Erfüllung der vorgenannten Zwecke erforderlich ist.

Datenübertragung in Drittländer                 

Länder außerhalb der Europäischen Union (und des Europäischen Wirtschaftsraums „EWR“) handhaben den Schutz von personenbezogenen Daten anders als Länder innerhalb der Europäischen Union. Für den Fall der Datenweitergabe an Drittländer haben wir entsprechende Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten in den Drittländern ebenso sicher wie innerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden. Mit Dienstleistern in Drittländern schließen wir von der Kommission der Europäischen Union bereitgestellte Standard-Datenschutzklauseln ab. Diese Klauseln sehen geeignete Garantien für den Schutz Ihrer Daten bei Dienstleistern in Drittländern vor.

Dauer der Datenspeicherung
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich für die Dauer des Vertragsverhältnisses. Abrechnungsrelevante Daten speichern wir solange es zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist (unter anderem zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten wie z.B. Aufbewahrungsfristen aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO)).

Sollte eine Speicherung der Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich sein, werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:
Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den Verjährungsvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen in manchen Fällen bis zu 30 Jahre betragen, die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre. Daten, die aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung erhoben und verarbeitet werden, verarbeiten wir bis zu Ihrem Widerruf.

Darüber hinaus nutzen wir Ihre Daten auch eine angemessene Zeit nach Durchführung von Aufträgen, um Sie über unsere Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs.1 [f] DSGVO. Nach Ablauf dieser Zeit werden Ihre Daten gelöscht bzw. nur noch in anonymisierter Form weiterverarbeitet (z.B. zu analytischen Zwecken).

Ihre Rechte
Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
Das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art.18 DSGVO, das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO sowie das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Um Ihre Rechte wahrzunehmen, können Sie sich an die verantwortliche Stelle oder an den Datenschutzbeauftragten unter den oben angegebenen Kontaktdaten wenden.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG):

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Hausanschrift: Königstrasse 10a, 70173 Stuttgart, Postanschrift: Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart

Tel.: 0711/615541-0, Fax: 0711/615541-15, E-Mail:

Widerruf Ihrer Einwilligung      
Eine Ihrerseits erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit ganz oder teilweise widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf nur für die Zukunft wirkt.

Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten

In der Regel besteht keine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten. Für einen Vertragsabschluss müssen sie uns jedoch diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die zur Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind oder die wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben zwingend erheben müssen. Sollten Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, dann ist für uns die Durchführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses nicht möglich.Eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling findet nicht statt.

Stand dieser Datenschutzinformation: 16.09.2019 TS/DSB

 

Analyse von Nutzungsdaten mittels etracker
 
Zwecke der Verarbeitung
Zur Analyse von Nutzungsdaten zur Verbesserung und Optimierung der Inhalte unserer Website nutzen wir den Dienst der etracker GmbH, Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg. Es werden dabei Cookies eingesetzt, die eine statistische Analyse der Nutzung dieser Website durch ihre Besucher sowie die Anzeige nutzungsbezogener Inhalte oder Werbung ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet-Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. etracker-Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen. Die mit etracker erzeugten Daten werden in unserem Auftrag von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel https://www.eprivacy.eu/kunden/vergebene-siegel/firma/etracker-gmbh ausgezeichnet.
 
Rechtsgrundlage zur Verarbeitung
Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Unser berechtigtes Interesse besteht in der Optimierung unseres Online-Angebots und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher besonders wichtig ist, wird die IP-Adresse bei etracker frühestmöglich anonymisiert und Anmelde- oder Gerätekennungen bei etracker zu einem eindeutigen, aber nicht einer Person zugeordneten Schlüssel umgewandelt. Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt durch etracker nicht.
 
Sie können der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, soweit sie personenbezogen erfolgt. Ihr Widerspruch hat für Sie keine nachteiligen Folgen.
 
<a href=“#“ data-tld=“moessner-kg.de“ id=et-opt-out“></a> 
 
Weitere Informationen zum Datenschutz bei etracker finden Sie unter https://www.etracker.com/datenschutz
 
Betroffene Personengruppen
Webseitenbesucher
 
Verarbeitete Daten
Gekürzte IP-Adresse, digitale Fingerprints, User Agents, Geo-Informationen, gehashte mobile Gerätekennziffern, Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
 
Dauer der Speicherung
Rohdaten werden in Intervallen nach Ablauf der vertraglich zugesicherten Aufbewahrungsfrist (13 Monate) gelöscht. Aggregierte Reporting-Daten werden nach Beendigung des Vertragsverhältnisses gelöscht.

 
 
 
 

Information über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Datenschutz und Informationssicherheit sind zentraler Bestandteil unserer Unternehmenspolitik. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die Sicherheit aller Geschäftsdaten ist uns ein wichtiges Anliegen, das wir in unseren Geschäftsprozessen berücksichtigen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten vertraulich und nur gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils von Ihnen angefragten bzw. mit Ihnen vereinbarten Liefer- oder Dienstleistungen. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die datenschutzrechtlichen Regelungen sowie den Ihnen zustehenden Ansprüchen und Rechte.

Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer Daten und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten            

August Mössner GmbH + Co. KG
Hohenstaufenstraße 3
73569 Eschach
Tel: 07175 / 99806-0
E-Mail:

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter der vorstehend genannten postalischen Adresse unter dem Stichwort „PERSÖNLICH an den Datenschutzbeauftragten Herrn Torsten Schmid“ oder per E-Mail unter

Welche Quellen nutzen wir?
Wir verarbeiten personenbezogene und unternehmensbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung bzw. deren Anbahnung von Ihnen erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von Dritten oder Kredit- oder Finanzdienstleistungsinstituten sowie Auskunfteien zulässigerweise (z. B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen, aufgrund berechtigter Interessen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben. Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Schuldnerverzeichnissen, Handelsregister, Branchenverzeichnissen, Presse, Medien usw.) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung sowie Art der Daten
Wir verarbeiten Ihre Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) für folgende Zwecke:

Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten bzw. vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs.1 [b] DSGVO):
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt im Rahmen der Anbahnung oder Erfüllung unserer Verträge mit Ihnen bzw. zur Ausführung Ihrer Aufträge.

Aufgrund unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs.1 [f] DSGVO):
Soweit erforderlich und gesetzlich zulässig, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigene Erfüllung hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele hierfür sind:

  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Kundenansprache
  • Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen, Services und Produkten
  • Zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken
  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit

Aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs.1 [a] DSGVO):
Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Weitergabe an Dritte, zur werblichen Ansprache oder für sonstige Marketingzwecke), bildet dies die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Ihre erteilte Einwilligung kann von Ihnen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ganz oder in Teilen widerrufen werden.

Aufgrund von rechtlichen Verpflichtungen oder aufgrund des öffentlichen Interesses (Art. 6 Abs.1 [c,e] DSGVO):
Als Unternehmen unterliegen wir verschiedenen rechtlichen (z.B. steuerrechtlichen) Verpflichtungen. Zur Erfüllung dieser Verpflichtungen kann eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten (vornehmlich Vertrags- und abrechnungsrelevante Daten) erforderlich sein.

Welche Ihrer personenbezogenen Daten werden durch uns erhoben, verarbeitet und genutzt?
Für die vorgenannten Zwecke können wir ggf. die folgenden Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten:

– Kontaktinformationen (Namen, Anschriften, Kontaktdaten wie Telefon-, Fax-, Mobilfunk- und E-Mail-Adressen sowie ggf. Adressen  von Messenger-Diensten)
– Informationen, deren Verarbeitung im Rahmen eines Projekts oder der Vertragsbegründung und Vertragsdurchführung  erforderlich sind (Vertragsdaten)
– Umsatz- und Zahlungsdaten, Bankverbindungsdaten und Kontoinformationen
– Informationen, die aus öffentlichen Quellen, Informationsdatenbanken oder von Auskunfteien erhoben werden- Steuerrelevante Daten (im Rahmen der Zollabwicklung)

An wen werden personenbezogene Daten weitergegeben?
Innerhalb der August Mössner GmbH + Co. KG erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Des Weiteren kann eine Datenweitergabe an externe Dienstleister erforderlich sein. Zu diesen Dienstleistern zählen vor allem Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, IT-Sicherheit, Marketing, Marktforschung, Bearbeitung von Zahlungsvorgängen, Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen, Durchführung von Veranstaltungen und Events sowie Versandlogistik. Externe Dienstleister werden durch uns sorgfältig ausgewählt und regelmäßig kontrolliert. Sofern ein Auftragsverarbeitungsverhältnis vorliegt, werden die betroffenen Dienstleister gem. Art. 28 DSGVO vertraglich verpflichtet und an unsere Weisungen gebunden. Darüber hinaus können wir verpflichtet sein, Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger (öffentliche Stellen) zu übermitteln, wie etwa an Finanzbehörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten oder Zollbehörden zum Zweck der Erstellung von Ausfuhranmeldungen oder zum Abgleich mit Sanktionslisten. Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

Datenübermittlung an verbundene Unternehmen
Gegebenenfalls werden personenbezogene Daten an mit der August Mössner GmbH + Co. KG verbundene Unternehmen übermittelt, sofern dies zur Erfüllung der vorgenannten Zwecke erforderlich ist.

Datenübertragung in Drittländer                 

Länder außerhalb der Europäischen Union (und des Europäischen Wirtschaftsraums „EWR“) handhaben den Schutz von personenbezogenen Daten anders als Länder innerhalb der Europäischen Union. Für den Fall der Datenweitergabe an Drittländer haben wir entsprechende Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten in den Drittländern ebenso sicher wie innerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden. Mit Dienstleistern in Drittländern schließen wir von der Kommission der Europäischen Union bereitgestellte Standard-Datenschutzklauseln ab. Diese Klauseln sehen geeignete Garantien für den Schutz Ihrer Daten bei Dienstleistern in Drittländern vor.


Dauer der Datenspeicherung
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich für die Dauer des Vertragsverhältnisses. Abrechnungsrelevante Daten speichern wir solange es zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist (unter anderem zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten wie z.B. Aufbewahrungsfristen aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO)).

Sollte eine Speicherung der Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich sein, werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:
Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den Verjährungsvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen in manchen Fällen bis zu 30 Jahre betragen, die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre. Daten, die aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung erhoben und verarbeitet werden, verarbeiten wir bis zu Ihrem Widerruf.

Darüber hinaus nutzen wir Ihre Daten auch eine angemessene Zeit nach Durchführung von Aufträgen, um Sie über unsere Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs.1 [f] DSGVO. Nach Ablauf dieser Zeit werden Ihre Daten gelöscht bzw. nur noch in anonymisierter Form weiterverarbeitet (z.B. zu analytischen Zwecken).

Ihre Rechte
Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
Das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art.18 DSGVO, das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO sowie das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Um Ihre Rechte wahrzunehmen, können Sie sich an die verantwortliche Stelle oder an den Datenschutzbeauftragten unter den oben angegebenen Kontaktdaten wenden.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG):

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Hausanschrift: Königstrasse 10a, 70173 Stuttgart, Postanschrift: Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart

Tel.: 0711/615541-0, Fax: 0711/615541-15, E-Mail:

Widerruf Ihrer Einwilligung      
Eine Ihrerseits erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit ganz oder teilweise widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf nur für die Zukunft wirkt.

Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten

In der Regel besteht keine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten. Für einen Vertragsabschluss müssen sie uns jedoch diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die zur Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind oder die wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben zwingend erheben müssen. Sollten Sie uns diese Daten nicht bereitstellen,dann ist für uns die Durchführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses nicht möglich. Eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling findet nicht statt.

Stand dieser Datenschutzinformation: 16.09.2019 TS/DSB

Analyse von Nutzungsdaten mittels etracker

 

Zwecke der Verarbeitung

Zur Analyse von Nutzungsdaten zur Verbesserung und Optimierung der Inhalte unserer Website nutzen wir den Dienst der etracker GmbH, Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg. Es werden dabei Cookies eingesetzt, die eine statistische Analyse der Nutzung dieser Website durch ihre Besucher sowie die Anzeige nutzungsbezogener Inhalte oder Werbung ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet-Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. etracker-Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen. Die mit etracker erzeugten Daten werden in unserem Auftrag von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel https://www.eprivacy.eu/kunden/vergebene-siegel/firma/etracker-gmbh ausgezeichnet.

 

Rechtsgrundlage zur Verarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Unser berechtigtes Interesse besteht in der Optimierung unseres Online-Angebots und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher besonders wichtig ist, wird die IP-Adresse bei etracker frühestmöglich anonymisiert und Anmelde- oder Gerätekennungen bei etracker zu einem eindeutigen, aber nicht einer Person zugeordneten Schlüssel umgewandelt. Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt durch etracker nicht.

 

Sie können der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, soweit sie personenbezogen erfolgt. Ihr Widerspruch hat für Sie keine nachteiligen Folgen.

 

 

Weitere Informationen zum Datenschutz bei etracker finden Sie unter https://www.etracker.com/datenschutz

 

Betroffene Personengruppen

Webseitenbesucher

 

Verarbeitete Daten

Gekürzte IP-Adresse, digitale Fingerprints, User Agents, Geo-Informationen, gehashte mobile Gerätekennziffern, Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)

 

Dauer der Speicherung

Rohdaten werden in Intervallen nach Ablauf der vertraglich zugesicherten Aufbewahrungsfrist (13 Monate) gelöscht. Aggregierte Reporting-Daten werden nach Beendigung des Vertragsverhältnisses gelöscht.