top bar

Sondermaschinenbau

Roboterbearbeitungszellen

Modulare Roboterbearbeitungszelle
MFC (Mössner FlexCube)

Die flexible Universal­lösung für das Entgraten, Fräsen, Bohren, Schleifen, Sägen sowie weiterer Bear­beitungs­vorgänge für verschie­denste Werk­stoffe, Werk­stücke, Industrie­bereiche und Branchen.

Mit unserer jahr­zehnte­langen Erfah­rung in der roboter­geführten Bear­beitung liefern wir mit Mössner FlexCube eine flexible Bear­beitungs­zelle als günstige Alter­native zu einer CNC-Maschine. Die modulare Bauweise der Bearbeitungs­zelle bietet eine maß­geschnei­derte Lösung für Ihre Anforderungen. Zeitgleich ermöglicht es einen einfachen Austausch der Module bei Änderung der Anfor­derungen oder Werk­stücke. Damit bleiben für Ihre Produktions­prozesse keine Wünsche offen, ob in Verwendung als werkzeug­geführte Fräs­zelle, Entgrat­zelle oder Schleif­zelle.

Die Roboter­zelle ist in konfigu­rierbare Module unter­teilt, welche weitest­gehend unabhängig vonein­ander und unter­einander leicht austausch­bar sind. Folgende Module der Roboter­bearbeitungs­zelle können konfiguriert werden:

Maximale Flexibilität bieten wir Ihnen bei der Auswahl an Roboterherstellern, wie ABB, Fanuc und KUKA. Es stehen unterschiedliche Roboterflanschlasten zur Verfügung, passend zu den Bearbeitungsaufgaben. Die modulare Bauweise ermöglicht einen nachträglichen Wechsel zwischen den Robotergrößen. Zudem bieten wir zusätzliche Optionspakete für die verschiedenen Roboter, wie bspw. die  Gießereiausführung für besonders raue Umgebungen oder absolut genau vermessene Industrieroboter, an.


Bei Auswahl des Herstellers ABB stehen die Industrieroboter

  • IRB 6700-300
  • IRB 6700-235
  • IRB 4600-60

zur Verfügung.

 


Bei Auswahl des Herstellers Fanuc stehen die Industrieroboter

  • M900iB/360
  • R-2000iC/210F
  • M-710iC/70

zur Verfügung.

 


Bei Auswahl des Herstellers KUKA stehen die Industrieroboter

  • KR 300 R2500
  • KR 180 R2500
  • KR 60-3

zur Verfügung.

Ob für Einzel- oder Serienfertigung – wir haben die richtige Aufnahme, passend zu Ihren Werkstücken. Zur Auswahl steht ein Werktisch mit einer manuellen Beladung für Einzel- oder Prototypenfertigung sowie ein Drehtisch für Serienfertigung mit optionaler, flexibler Anbringung von Positionierern für eine Rundumbearbeitung der Werkstücke. Die Positionierer der Hersteller ABB, Fanuc und KUKA richten sich nach der Roboterauswahl. Zum Spannen der Werkstücke steht eine manuelle, pneumatische und hydraulische Spannung zur Verfügung.


Werktisch mit 1700 x 1000 mm, Anschraubfläche für die maximale Flexibilität bei der Anbringung der Werkstücke.

 


Drehtisch für Werkstücke bis zu einer Größe von 2000 x 1000 mm, ein Lochmuster ermöglicht die flexible Anordnung der Werkstücke.

 


Das spezielle Lochmuster bietet eine flexible Anbringung der Positionierer auf dem Drehtisch. Durch verschiedene Flansche ist es zudem möglich die Positionierer in verschiedenen Achsrichtungen anzubringen. Bei einer horizontalen Anbringung sind Werkstücke bis zu einer Größe von 1200 x 800 mm montierbar.

Wir stellen Ihnen ein breites Angebotsspektrum von verschiedenen Bearbeitungsspindeln zur Auswahl. Von Motorspindeln, über Riemenspindeln bis hin zu Pneumatikspindeln in verschiedensten Leistungsklassen. Somit bleiben keine Bearbeitungswünsche offen. Zudem besteht die Möglichkeit mehrspindliger Varianten, um einen Werkzeugwechsel zu vermeiden.

 


Sollten mehrere Werkzeuge gefordert sein, besteht zusätzlich die Möglichkeit der Anbringung eines Werkzeugwechslers. Bei der Drehtischausführung ist der Werkzeugwechsel zudem während der Produktion möglich.


Profitieren Sie bei der Werkzeugauswahl von unserer jahrelangen Erfahrung in der Roboternachbearbeitung von Gussteilen, wie Druckguss, Stahlguss, Kokillenguss und Sandguss. Ob Werkstücke aus Aluminium, Messing, Stahl, Gusseisen, Kunststoff oder Faserverbundwerkstoffen – wir finden für Sie das bestmöglichste Werkzeug inklusive Werkzeugsystem.

Durch die werkzeuggeführte Bearbeitung sind auch andere Werkzeugsysteme wie ein Klebekopf, Polieraufsatz, Tapelegekopf oder Hämmeraufsatz möglich.

Gerne beraten wir Sie über die Möglichkeit weiterer Werkzeugsysteme.

Für die Späneentsorgung bieten wir Ihnen die Möglichkeiten einer Spänewanne, einer Absaugung oder eines Späneförderers an. Sollten sich nachträglich Anforderungen ändern, ist jederzeit ein Austausch der Module untereinander möglich. Somit bietet die Roboterzelle eine maximale Flexibilität hinsichtlich der Späneentsorgung.

Die Spänewanne, als günstige Universallösung, bietet eine große Auffangfläche für die verschiedensten Materialien und Bearbeitungsverfahren. Die zweigeteilte Spänewanne kann seitlich aus der Anlage gezogen und durch Öffnen der Verriegelung getrennt entleert werden.


 


Die Absaugung ist die perfekte Lösung für kleine Späne, unter anderem bei Verwendung von Minimalmengenschmierung. Durch das aufgelegte Schutzgitter sind sogar trennende Aufgaben mit größeren Trennresten möglich, unter der Berücksichtigung einer manuellen Entnahme der Trennreste.


 


Ein Späneförderer kann den Großteil aller Spänearten und Restmaterialien abtransportieren. Späneförderer gelten deswegen als Universallösung für beinahe jedes Bearbeitungsverfahren.

Das Grundgerüst besteht aus der Schallschutzkabine und der Bodenplatte. Die Bodenplatte verbindet den Industrieroboter, das Werkzeugsystem und die Werkstückaufnahme und kann als staplerfähige Komplettbaugruppe transportiert werden. Durch die modulare Gestaltung der Bodenplatte ist diese für alle Roboter sowie Werkstückaufnahmen geeignet und ermöglicht somit einen Austausch oder ein Upgrade auf ein anderes System.

Die Schallschutzkabine gibt es in einer gekürzten Version für die ~60kg Roboter und in einer Langversion, geeignet für alle Robotergrößen. Wird die Werkstückaufnahme als Werktisch realisiert, wird der Zugangsbereich der Zelle mit Schiebetüren ausgelegt. Geschieht die Werkstückeinbringung über einen Drehtisch, so wird der Werker durch Lichtvorhänge geschützt.

Durch die modulare (Plug and Play) Aufbauweise ist ein schneller und unkomplizierter Aufbau der Bearbeitungszelle möglich.

Mössner FlexCube professional

Die Ausstattungsvariante professional bietet sich bei Entgrataufgaben an. Hier können problemlos kleinere Teilungsgrate oder Auslaufgrate entfernt werden.



Mössner FlexCube professional+

Die Ausstattungsvariante professional + bietet sich bei Entgrataufgaben und kleineren Fräsaufgaben an. Hier können problemlos größere Teilungsgrate oder Auslaufgrate entfernt werden.



Mössner FlexCube high professional

Die Ausstattungsvariante high professional bietet sich bei Fräsaufgaben an. Hier können problemlos größere Grate wie Teilungsgrate oder Angussreste entfernt und kleinere Materialabtragungen vorgenommen werden. In gleicher Weise ist die Abtrennung von Speiser durch Integration von Sägeblättern oder Trennscheiben möglich.

Weitere mögliche Auswahloptionen sind die Werkzeugvermessung, das Einmessverfahren für die Werkstücke und Werkzeuge sowie eine Bearbeitungsbeobachtung. Mit der Integration von kamerabasierten Erkennungssystemen können zudem verschiedene Bauteile nahtlos bearbeitet werden.

Weitere Infos Bildverarbeitung
 


Profitieren Sie von einem digitalen Zwilling Ihrer Anlage, bereits bei der Angebotserstellung. Dadurch ist es möglich, in kürzester Zeit über die Simulation eine Machbarkeits- sowie Taktzeitanalyse Ihrer Teile durchzuführen.

Das Optionspaket Service enthält Dienstleistungen wie die Programmierung der Roboterbearbeitung, Trainings mit der Roboterbearbeitungszelle oder Vorab-Versuchsreihen Ihrer Werkstücke. So wird die Roboterbearbeitungszelle bei Auswahl der Vorprogrammierung zur Turnkey Solution, welche nach dem Aufstellen sofort produktionsfähig ist.

Weitere Infos Simulationstechnik
 


Ihre Ansprechpartner für die Modulare Roboterbearbeitungszelle MFC